Hauke Nagel übergibt dem Direktor in Adjiou Bücher und Hefte für zwei Schulklassen (2010).
aktualisiert: 29. November 2013
Home

Projekt-Dokumentation

Samstag 10. August 2013 Ruanda: Ein neuer Vorschulspielplatz

Unser Projekt-Debüt in Ruanda: Anfang Juni 2013 wurde der neue Spielplatz für die 50 Vorschulkinder von Ntarama eingeweiht, einem sehr armen Dorf südlich der Hauptstadt Kigali. Fortan sorgen Rutsche, Wippe, Karussell und Schaukel für abenteuerliche Unterrichtspausen. Für die Kinder ist es der erste Spielplatz ihres Lebens. Auch eine ordentliche Latrinenanlage mit vier Kabinen wurde in Betrieb genommen. Von Herzen Dank an alle Spender! 

Der neue Spielplatz für die Vorschule in Ntarama begeistert die Kinder.
Spiel, Spaß und Freude - so wichtig in einem noch immer durch den Völkermord traumatisierten Land.
Schaukeln über den Bananenplantagen Ruandas.

Montag 04. März 2013 2013: Federmäppchen für 80 Kinder

Im vergangenen Jahr haben sich zwei Klassen am Gymnasium Wentorf bei Hamburg besonders engagiert: Das Ergebnis eines Spendensammelprojekts waren 80 Mini-Wörterbücher (frz. - frz.) sowie Federmäppchen - gefüllt mit Bunt- und Bleistiften, Kugelschreibern, Geodreieck, Zirkel, Radiergummi, Anspitzer usw. Per Container verschickt vom Hamburger Kinderhilfswerk Dritte Welt wurde das Schulmaterial im Februar im Dorf Kolobo an die Mädchen und Jungen verteilt - eine Riesenfreude und weiterer Ansporn zu schulischer Leistung! Dank den Wentorfer Schülern!

Jolina, Kathrin und Kimberly vom Gymnasium Wentorf füllen 2012 die 80 Federmäppchen für die Schulkinder in Mali.
Ankunft im Februar 2013: Die Federmäppchen werden an die Mädchen und Jungen in Kolobo verteilt.
Jedes Kind erhält ein gefülltes Federmäppchen, ein Schulheft und ein Mini-Wörterbuch (frz - frz.).
Rechnenüben auf den langlebigen Holztäfelchen.
Stabile Schulmöbel - hergestellt von lokalen Handwerkern im Dogonland.